Sie sind hier: Burgweynacht
Zurück zu: Termine
Allgemein: Rechtliches Kontakt Impressum Sitemap So finden Sie uns:

Suchen nach:

16. Kirkeler Burgweynacht 2017



Burgweynacht am 3. Advent 2017

Am 16. und 17. Dezember ist es wieder soweit. Dann findet die 16. Kirkeler Burgweynacht statt. Inzwischen hat sich der Markt mit mittelalterlicher Atmosphäre im regionalen und überregionalen Gebiet etabliert.

- Trommler, Flöten- und Lautenspieler,
- Märchenerzähler,
- sowie eine Krippenausstellung


werden wie jedes Jahr für ein besinnliches Weihnachtserleben auf der Kirkeler Burg sorgen. Traditionell kommt auch wieder der Nikolaus auf die Burg mit kleinen Geschenken für die Kinder.

In dem liebevoll geschmückten Handwerkerdorf wird zudem allerhand für Augen und Gaumen geboten. Es erwarten Sie:

- selbstgebackene Plätzchen,
- Crèpes,
- Suppen,
- Kutscherpunsch
- und die legendäre Feuerzangenbowle,


um nur Einige von den vielen Leckereien zu nennen, die an diesen Tagen zu finden sind. Neben Speis und Trank gibt es natürlich auch noch handwerkliche Kunst zu sehen oder zu kaufen und wie immer auf Burg Kirkel alles zu erschwinglichen Preisen. Das Hauptaugenmerk der Veranstaltung liegt nach wie vor darin, möglichst viel Stimmung mit möglichst wenig Mitteln zu erreichen- was bedeutet:

- Keine Musik aus der „Konserve“
- nur so viel elektrisches Licht wie unbedingt nötig
- dafür „Schwedenfeuer“ und Kerzenschein.


Besucht werden kann der mittelalterliche Weihnachtsmarkt samstags von 14.00 bis 23.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 19.00 Uhr.

Der Eintritt kostet 2,00 € für Erwachsene und kommt den Brunnenausgrabungen auf der Kirkeler Burg zu Gute. Das lebendige Krippenspiel findet an beiden Tagen um 17 Uhr statt und anschließend kommt der Nikolaus auf die Burg.


Vorankündigung

Am 16. und 17. Dezember 2017 findet die 16. Kirkeler Burgweynacht statt.

Eintritt

Dieses Jahr wird zum ersten mal ein Eintritt von 2,00 € für Erwachsene und Jugendliche erhoben. Kinder bis Schwerthöhe und mittelalterlich Gewandete haben freien Eintritt. Die Einnahmen werden in die weitere Ausgrabung des Burgbrunnens investiert.

Der Markt findet Samstags von 13.00-23.00 Uhr und Sonntags von 11.00-19.00 Uhr statt. Der Förderkreis freut sich besonders, wenn auch viel Gewandete den Weg zur Burg finden.